Ki Fabrik Logo
Zurück zum Glossar

Was versteht man unter Smart Data?

Kategorie: Daten und Analytik
Glossareintrag zum Thema: Smart Data

Smart Data bezeichnet die Verwendung von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen, um bedeutungsvolle Erkenntnisse aus großen Datensätzen zu gewinnen. Im Gegensatz zu Big Data, das sich auf die Menge und Vielfalt von Daten konzentriert, fokussiert sich Smart Data auf die Analyse und Verarbeitung, um daraus konkrete Handlungen und Entscheidungen abzuleiten. Der Begriff Smart Data kann auf die Kombination von Datenanalyse, Business Intelligence und KI zurückverfolgt werden, und hat in den letzten Jahren insbesondere in den Bereichen Industrie 4.0, Gesundheitswesen, Marketing und Finanzwesen an Bedeutung gewonnen.

Im Kontext von Industrie 4.0 bezieht sich Smart Data auf die intelligente Analyse von Maschinendaten, um Ausfälle vorherzusagen und Wartungsmaßnahmen zu optimieren. Im Gesundheitswesen kann Smart Data genutzt werden, um personalisierte Medizin zu ermöglichen, indem medizinische Daten von Patienten analysiert werden. Im Marketingbereich hilft Smart Data dabei, zielgerichtete Werbung basierend auf dem Verhalten und den Vorlieben von Kunden zu schalten. Im Finanzwesen unterstützt Smart Data bei der Erkennung von Betrugsfällen und der Analyse von Anlagestrategien.

Synonyme und verwandte Begriffe für Smart Data sind beispielsweise Data Intelligence, datengetriebene Intelligenz und Advanced Data Analytics. Im Vergleich zu Big Data, das sich auf die Sammlung und Speicherung großer Datenmengen konzentriert, legt Smart Data den Fokus auf die Analyse und Nutzung dieser Daten, um konkrete Erkenntnisse zu gewinnen.

Abkürzungen und Akronyme, die im Kontext von Smart Data verwendet werden, sind beispielsweise KI (Künstliche Intelligenz), ML (maschinelles Lernen) und BI (Business Intelligence). Diese Technologien und Methoden kommen bei der Analyse und Verarbeitung von Smart Data zum Einsatz, um Muster und Zusammenhänge in den Daten zu identifizieren.

Kontextbezogene Hinweise für Smart Data sind beispielsweise die Bedeutung von Datenqualität und Datenschutz bei der Anwendung von KI und maschinellem Lernen. Zudem ist es wichtig, die ethischen Aspekte des Einsatzes von Smart Data zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass die gewonnenen Erkenntnisse im Einklang mit gesetzlichen und ethischen Standards stehen.

Insgesamt ist Smart Data eine Schlüsseltechnologie für die datengetriebene Entscheidungsfindung in verschiedenen Branchen und wird zunehmend an Bedeutung gewinnen, da Unternehmen und Organisationen verstärkt auf die Analyse und Nutzung von Daten zur Steigerung ihrer Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit setzen.